Artist in Residence

Künstleresidenz   3. März 2022 I 23:00   -   8. Juli 2022  I  0:00

Katrin Günther -Ankommen in Wachau

Seit 3. März entsteht mein zeichnerische Ankommen in Wachau.
Ich untersucht die Struktur, Architektur und die Atmosphäre eines Dorfes, lerne Protagonisten der hier Großgewordenen kennen und verarbeite meine Eindrücke textlich und bildnerisch.
Neben einem VR-Workshop im Makerspace der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek in Dresden und Videoworkshops in Kooperation mit Paul Tralles im Hole of Fame bekam ich einen ganz und gar eigenen Zugang zum Ankommen in Wachau. 
 

Seit dem 3. März sind eine Reihe von 15 Zeichnungen ausgewählter Häuser des Dorfes und deren Geschichten , sowie eine Rauminstallation und ein Film des Amerikanischen Künstlers Greg Bannan und Bannanproduction entstanden.
Gezeigt werden diese Arbeiten in der Kunsthalle Kirschau und dem Kunstverein ORLA Wachau.

Gefördert wurde das Projekt von der Stiftung Kunstfonds, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, von NEUSTART KULTUR, dem Bundesverband SozioKultur und Kulturplan Lausitz.




 

Mies van der Rohe Haus Berlin


Mies Goes Future ist als eine Langzeitstudie angelegt, zu der Künstler, Architekten sowie Kunst- und
Architekturhistoriker eingeladen werden, die Zukunft des Mies van der Rohe Hauses als Institution
mitzugestalten.
Das Projekt wird von Esenija Bannan kuratiert. 
Für die Videos zeichnet der US-amerikanische Künstler und Filmemacher Greg Bannan verantwortlich. 

Zum Projekt:

www.miesvanderrohehaus.de/2022-lebendigkeit-und-abstraktion/mies-goes-future-film-und-ausstellungsprojekt/

American Society of Architectural Illustrators